Archiv für November 2008

Stürmerverstärkung, die hoffentlich trifft!

Heute berichtet sofferenzamaranto, daß es im Januar eventuell eine treffsichere Neuverpflichtung geben könnte. Quelle ist der Tirreno, der mit Spinelli (Adè) ein Interview geführt hat. Er erklärt darin, daß er ein Auge auf den spritzigen argentinischen Nachwuchsspieler Gaston Cellerino geworfen hat. (mehr…)

Tausend Chancen und kein Tor!

Am vergangenen Samstag war Amaranto zu Besuch in Parma. Nur sah es auf dem Spielfeld gar nicht so aus, als ob sie Gäste wären. Viel mehr lieferte die gesamte Mannschaft ein Top Leistung und stürmte permanent bis auf die ersten Minuten in der ersten Halbzeit. Leider konnten die zahlreichen Chancen nicht zählbar umgesetzt werden und Amaranto fuhr mit einem mageren Unentschieden nach Hause. Die Fans störte dies wenig. Sie hatten wieder einmal eine grandios kämpfende Mannschaft gesehen. Die ospiti-Kurve war gut gefüllt und enthusiatisch. Der Support schien auch recht gut gewesen zu sein. Zumindest waren die meisten Anwesenden enthusiastisch und glücklich. Trotz Remis freuten sich die Tifosi und gaben einige ihrer schönsten cori zum Besten.

Wir fahren Fahrrad, hejo . . .


(mehr…)

Die Partei, die Partei, die hat immer recht!



FDJ Tugendwächter beim Springsteen Konzert 1988 (via supratendenz)

Der dressierte Fanblock

noborder
Gefunden von Pflastersteinen (mehr…)

Ich will in die FuWo!

Ick sag nur, Let’s rock! Und, die Biberstand Boys rocken richtig fett! Ha‘m se‘ auf jeden Fall bei der TeBe Fanparty am vergangenen Samstag bewiesen! Also, let’s rock!

Nazis raus! Aus den Kurven!

noborder Der Fußball wird oft mit Rassimus, Antisemitismus und Homphobie verbunden. In den meisten oberen Ligen sind zumindest erstere Widerlichkeiten aus dem Stadion verdrängt worden. Letzteres gibt es in den meisten Kurven immer noch. Ich glaube dennoch fest daran, daß die Kurve diesen Müll nur selbst raushalten kann. Der Verein kann soviel machen, wie er will. Erst wenn die Kurve konsequent Rassismus, Antisemitismus, Sexismus und Homophobie ächtet, wird sie wieder frei sein! Bremen hat am gestrigen 8. November dies eindrucksvoll bewiesen. (mehr…)

Diamands are Livornos best friends!




Was für ein Tag! Solche Tage kann es ruhig mehr geben! Anschläge auf Gleisanlagen in Brandenburg und Hessen. Der Castor steht. TeBe dreht ein verlorenes Spiel um. Und, Amaranto gewinnt auswärts in Vicenza! (mehr…)

We are coming start to run . . .



Video via militant (mehr…)

Amaranto mit einem Remis in Ancona

Livorno kehrt mit einem unentschieden aus Ancona zurück. Das Remis gerettet hatte Alessandro Diamanti mit zwei absoluten Hammertreffern. Das erste Tor schoß er aus circa 25 m. Er traf zielgenau unter die Latte. Den Ausgleich machten die Gastgeber durch einen Strafstoß und setzen nur eine Minute später mit dem Führungstreffer Amaranto mächtig unter Druck. Nur wenige Minuten später konnte Diamanti nach einer Ecke glücklicherweise ausgleichen. Glück gehabt! Jetzt heißt es konzentriert das morgigen Spiel zu Hause gegen Brescia angehen und vor allem zu gewinnen! (mehr…)