Beiträge von Jurij

Das wars wohl mit dem Wiederaufstieg


Am vergangenen Samstag hat sich Amaranto aus dem Kampf um den Wiederaufstieg mit einer verdammt miesen Leistung verabschiedet. Zu keinem Zeitpunkt des Spiel zeigte die Mannschaft, daß sie dieses Spiel gegen den Abstiegskandidaten gewinnen und so beim Aufstiegskampf weiter mitmischen will. Gruselig was Amaranto an diesem so geschichtsträchtigen Datum abgeliefert hat. (mehr…)

Sonnige Grüße an die Kameraden!

noborder

Das nächste Spiel von Amaranto findet erst am nächsten Samstag statt. Der 35. Spieltag wurde in der letzten Woche kurzfristig auf den 21igsten verlegt. So bleibt viel Zeit sich um andere hübsche Sachen zu kümmern. Zu erwähnen ist auf jeden Fall die oben zu sehende, kreative Begrüßung (via pflastersteine) von circa 250 Chemnitzer Blödmännern im Potsdamer Karli. (mehr…)

Die Krise geht weiter!

Überall kriselt es. Überall regt sich Widerstand. Vor einer Woche gingen zehntausende Demonstrant_innen in ganz Europa auf die Straße. Allein in Berlin waren es über 25.000. Am letzten Wochenende und in der Woche davor protestierte London und Strasbourg / Kehl gegen die kapitalistisch militaristische Arroganz. Da blieb wenig Zeit für Amaranto. Sorry! (mehr…)

Alerta! United in Struggle und ein weiterer Sieg


Am gestrigen Freitag Abend veranstaltete die TeBe Party Army mit Unterstützung der Brigata Amaranto im Rahmen des internationalen Aktionstages United in Struggle des antifaschistischen Alerta! Netzwerks. Neben den üblichen Fanaktivitäten wurde ordentlich Geld für den polnischen Verein gesammelt. (mehr…)

Együtt a harcban! Solidarität mit antifaschistischen Fans in Ungarn!


Die Situation antifaschistischer Fußballfans in Osteuropa ist äußerst schwierig. Nicht nur in Russland ist die Kurve entweder apolitisch oder offen rechtsextrem. In Polen gibt es ebenfalls eine Dominanz neofaschistischer, antisemitischer und nationalchauvinistischer Symbole im Stadion. Aber auch in Ungarn etabliert sich zunehmend eine rechte Hegemonie in der Gesellschaft und im Stadion. In Budapest gibt es dennoch die kleine antifaschistische Fangruppe Ultràs 1993 E.S.M.T.K. des Vereins Erzsébet Budapesti, der in der Nemzeti Bajnokság II, der zweiten ungarischen Liga, spielt. (mehr…)

Alerta! Im Mommsenstadion!

Alerta Actionday for Antifascist Football Supporters
via siempre antifascista (mehr…)

Das ist Ultrà! Das ist Support!

(mehr…)

Wieder nur ein Punkt

Am Samstag gings für Amaranto nach Frosinone. Beim Hinspiel in Livorno gabs ein herrliches Wetter, ein grandioses 5:1, leider aber auch Nazihuldigungen von angereisten Frosinone Faschotifosi. Am letzten Samstag hab ich zwar nix von irgend welchen Nazizwischenfällen in Frosinone gelesen, dafür kamen die Livornsei aber nur mit einem Punkt zurück. (mehr…)

. . . la nostra fede!

. . . zur Einstimmung auf das heutige Spiel in Frosinone!

Ciao Miguèl! Per sempre Livornesi!


via alè livorno